Editierwerkzeuge von Tina Spice

  Schematic-Editor

Schaltungen werden in Form von Schematics mit TINA 's einfach und intuitiv zu bedienenden Schematic-Editor eingegeben. Die Komponenten werden aus einer vom Benutzer erweiterbaren Werkeugleiste oder aus einer Liste ausgewählt. Die Standard-Befehle von Windows (Auswählen, Verschieben, Ausschneiden, Einfügen, Kopieren etc.) machen es leicht, auch komplizierte Schemas zu zeichnen. Zusätzlich können alle Simulationen auch aufgrund einer Netzliste im Spice-Format (*.CIR) durchgeführt werden. Netzlisten erscheinen in einem Text-Editor-Fenster, wo sie auch verändert und wieder abgespeichert werden können. Der Datenexport in den Formaten der führenden PCB-Pakete ist möglich. Das Schema kann auch als WMF-Datei.

Tina Spice

Bei TINA kann man übrigens jederzeit zwischen IEC-Symbolen und den US-Symbolen wechseln; auch bei einer fertig erstellten Schaltung benötigt man nur einen Mausklick, um die Symbole zu wechseln. gespeichert werden; damit kann es später z.B. in eine Textverarbeitung eingelesen werden, um die Arbeit zu dokumentieren.

 Gleichungs-Editor

TINA enthält Text- und Gleichungs-Editoren zur Beschriftung von Schemas, Diagrammen und Graphik-Ausgaben. Unter Verwendung dieser Werkzeuge können professionelle Berichte und Dokumentationen erstellt werden. Lehrkräfte und Studenten schätzen die Möglichkeit, Probleme und ihre Lösungen so einfach dokumentieren zu können. Ein weiteres leistungsfähiges Potential von TINA steckt im Interpreter. Unter Verwendung des Text-Editors können Sie beliebige Funktionen eingeben und lineare Gleichungssysteme oder Integrale lösen. Der Interpreter kann auch frühere Ergebnisse bearbeiten und dann darstellen.

Optimierung

 Schaltzeichen-Editor

Mittels TINAs Schaltzeichen-Editor kann man neue Schaltzeichen kreieren und die eigenen Schaltsymbole zu TINA hinzufügen. Beim schaffen neuer Symbole plaziert man Linien, Bogen, Rechtecke, willkürliche Zeichen mit irgendwelchen Buchstaben und legt Strichstärke, Zeichen- und Hintergrundfarbe fest. Hat man das Symbol fertig gezeichnet, fügt man Kontakte hinzu und definiert ihre Bedeutung.

Schematic

 Komponenten-Toolbar-Editor

Mit dem Komponenten-Toolbar-Editor kann man eigene Komponenten zu TINAs Komponenten-Toolbar hinzufügen. Man kann jetzt neue Komponentengruppen und Button schaffen und diese an beliebiger Stelle in die Komponenten-Toolbar einfügen.

 Benutzerdefinierte Eingangssignale

Eine andere Möglichkeit, den integrierten Interpreter zu nutzen, besteht darin, beliebige analoge und digitale Signalformen zu definieren. Der Interpreter gestattet den Einsatz aller standardmässigen arithmetischer Funktionen, das Definieren von Variablen und Abläufen und einen Zugriff auf symbolischen Parameternamen der Schaltungskomponenten. Digitale Signalformen können als Folgen von Zeiten und logischen Zuständen entworfen werden. Wurde das Eingangssignal definiert, kann es dargestellt, überprüft bzw. abgeändert und für eine spätere Verwendung mit beliebigen Schaltungen abgespeichert werden.